Methoden, um die Wahrheit in einem
Meer von Lügen zu finden: Die Datenserie

Da ich aus Copyrightgründen die Datenserie von L. Ron Hubbard nicht so umfangreich zitieren darf, um sie dem Leser vertraut zu machen, habe ich mich entschlossen, eine kleine Einführung in die Datenserie von dem Amerikaner und Freien Scientologen Mike Mc Claughry hier zu übersetzen und zu veröffentlichen:

Wer mit der Datenserie nicht schon vertraut ist, sollte erst einmal diesen Aufsatz lesen, bevor er meinen weiteren Ausführungen hier folgen kann.

Ich wende also im Folgenden die Datenserie und die Outpoint-Listen auf die vorliegenden Daten zum Twin-Tower-Terror und zum Afganistan-Krieg an und finde folgende Outpoints:

 

Ausgelassene Daten

In den Massenmedien werden wichtige Daten ausgelassen, die die wahren Ziele des Krieges offenbaren:

 

Veränderte Reihenfolge der Geschehnisse

 

Veränderte Wichtigkeit

Falsches Angriffsziel und
angenommene Identitäten sind nicht identisch

Hierzu kann man nur Staunen, wie dummdreist uns "Identitäten" untergeschoben werden:

Diese Identifikation, d.h. Gleichsetzung von unterschiedlichen Dingen, wurde ausführlich im Dianetikbuch behandelt: Terroristen = Araber = Bin Laden = Taliban = Afghanistan

Solange die Menschheit von dem Terroranschlag am Twin-Tower geschockt sind, kann diese Gleichsetzung im reaktiven Verstand verankert werden. Ein analytischer Verstand wird jedoch die Unterschiede erkennen und die nahegelegte Schlußfolgerung zurückweisen: Keinen Weltkrieg ums Öl!

 

Angenommene Unterschiede sind nicht unterschiedlich

Hier werden wir wieder fündig: Uns werden die "Unterschiede der Kulturen" propagiert: Das "freie, demokratische Christentum" kontra dem "unterdrückerische, terroristische Islam"!?

Hier die Opfer im New Yorker Twin Tower dort die terroristischen Täter des Bin Laden.

Doch wie verhält es sich wirklich?

Saßen im Twin Tower Building nur unschuldige Amerikaner oder nicht auch Schreibtischtäter, die mit ihren Investitionsentscheidungen und Kreditvergaben Millionen Menschenleben auf dem Gewissen haben? Gibt es hier nicht Schuldige und Unschuldige?

Und wurde Osmar Bin Laden und seine 100.000 Afghanstis nicht in den 80ern vom CIA als Söldner gegen die UdSSR aufgebaut, einen Stellvertreterkrieg für die USA zu führen? Gibt es unter den arabischen "Freiheitskämpfern" (so nennt man die "Terroristen", die gegen Deinen Feind kämpfen) nicht auch profitgierige oder rachsüchtige Verbrecher wie Menschen, die einfach für ihre Freiheit kämpfen wollen?

Hier werden Unterschiede betont, wo so die Grenzlinie nicht zu ziehen ist. Siehe auch ausführlicher meinen Artikel zu den richtigen Angriffszielen, wie sie in den PTS-SP-Daten enthalten sind.

Seit dem jahrhundertelangen Kreuzkriegen der Christenheit gegen den Islam im Mittelalter können wir im Konflikt zwischen dem Westen und den Arabern nicht mehr behaupten, dort sind die Bösen und wir hier sind die Guten. Genausowenig wie es umgedreht richtig wäre. Damit werden Unterschiede behauptet, die nicht unterschiedlich sind.

 


Änderungsstand: 17. Oktober 2001 - Copyright © 2001 by Andreas Groß, Schweiz
Bitte Informieren Sie uns über Änderungen oder Fehler